Was ist denn das nur - das Holzland?

Team
Antje Sep 1 '15
Fietje muss irgendwie ins Holzland (in Thüringen) gelangen. Das ist eine Region, wo es viele Handwerker gibt. Die meisten bauen etwas mit Holz. Sie liegt auch ganz in der Nähe von Jena, der Heimatstadt von Fietje.
Sicher ist Fietje erst einmal zuhause bei seiner Mama. Sie wohnen in Jena im Bunten Haus auf dem Markt.
Wie und warum fährt er denn dann ins Holzland?
Schreibe eine Geschichte darüber. Schreibe sie wie immer in der ICH-Form, so als wärest du Fietje und erzählst alles deinem Tagebuch. So wirst du Online-AutorIn vom nächsten Buch. "Fietje und Arti im Holzland".
Viel Spaß!

"Liebes Tagebuch,

das war vielleicht eine Höllentour! Ewig lang in diesem Zug! Ehrlich, auf der Heimreise hat es mich wirklich genervt. Ich wollte noch nicht heim! Arti war auch völlig zerstört. Er quietschte die ganze Zeit und jaulte. Diese Stadt hatte es ihm echt angetan...
Geändert von Antje Nov 8 '16
Erlangen
Elfe Sep 8 '15
Na ja ist ja auch kein Wunder. Ich weiß nicht ob er hier schon mal jemanden getroffen hat, der ihm seiner Meinung nach ebenbürtig ist... Jetzt bin ich auf jeden Fall wieder daheim in Jena. Auch wenn ich mich doch in die Ukraine zurück sehne und ,ich weiß nicht wieso, Marina mir nicht aus dem Kopf geht, ist es doch schön wieder zuhause bei Mama zu sein. Ich glaube sie ist auch froh, dass ich wieder da bin. Und das Abendessen gab es auf dem Sofa (auch eine lustige Erfahrung) weil unser Tisch irgendwie kapputt ist. Ich weiß auch nicht, wie man das hinkriegt, ehrlich. Mama hat ihn als ich weg war abholen lassen. Jetzt wird er repariert...im Holzland. Fragt mich nicht wo das ist, klingt aber wie die Kinderbeschäftigungszone in irgendeinem großen Laden wie Ikea oder so.
Erlangen
Nutellabrot Dez 22 '15
Doch gerade als ich dann, mal wieder, auf dem Sofa ein Brot aß, klingelte das Telefon und ich ging ran. Eine Stimme am anderen Ende der Leitung sagte:" Hallo, hier ist die Holzland GmBH, sie haben einen Tisch bei uns in Auftrag gegeben?"-"Ja, das haben wir.", antwortete ich.
"In der Schublade des Tisches befindet sich ein Graupapagei, wenn es Ihrer ist holen Sie ihn bitte bei uns ab!"
Erlangen
YannikFenyves Dez 22 '15
Na super; da hatte ich es mir gerade erst gemütlich gemacht und schon musste ich wieder los. Also los geht's! Doch...wohin eigentlich? Dummerweise hatte ich vergessen, nach der Adresse dieser dubiosen Firma zu fragen. Naja, wenigstens weiß ich jetzt endlich, wo Arti steckt. Über Google stellte ich dann fest, dass diese Firma im Holzland mehrere Handwerker beschäftigt. Konkret hieß das, dass ich die ganzen Handwerkshäuser abklappern musste, nur um Arti abzuholen. Und Mama hatte natürlich genau zu diesem Zeitpunkt einen Termin beim Friseur, also war ich gezwungen, allein aufzubrechen...  
Erlangen
Nutellabrot Feb 3 '16
Doch wie kam ich jetzt ins Holzland? Gab es eine Verbindung durch Bus oder Bahn?
Schließlich entschied ich mich für mein Fahrrad und eine Landkarte, als ich dann aufbrach.


Team
Antje Feb 3 '16
Da hatte ich mir ja was vorgenommen! Erst einmal hieß es die Berge nach Schöngleina zu erklimmen. Was hatte ich mir nur wieder dabei gedacht! Arti war auch keine große Hilfe. Der flog fröhlich pfeifend über mir hinweg und bewunderte die Landschaft. Hinter mir hörte ich es jetzt laut hupen ...
Jena
Dennis Jun 17 '16
Erst jetzt bemerkte ich, dass etwas nicht stimmte: Erst saß Arti mit mir im Zug nach Hause, dann war er in der Schublade in dem Tisch, den Mama weggegeben hat, als wir gerade weg waren und jetzt flog er über mir? Irgendetwas ging hier schief.
Zwickau
ladylotta Nov 3 '16

Es war als wäre etwas mit meinem Gedächtnis nicht okay, jedoch konnte ich mich auch nicht erinnern, dass ich mir den Kopf gestoßen hatte-was meine Verwirrung hinsichtlich Erinnerungen und Arti erklärt hätte. Ich wollte schon an den Straßenrand fahren und anhalten um zu checken ob ich vielleicht eine Beule hatte oder mich kneifen um zu testen ob ich träumte, da fiel mir der Huper hinter mir ein und ich drehte mich um.

Das war eine schlechte Idee! Ich kam ins trudeln und kippte mitsamt dem Fahrrad um, das Problem war nicht das Hinfallen(ich hatte mich kaum verletzt) sondern dass ich mich auf einer Straße befand und ein sowieso genervt hupender Autofahrer auf mich zurollte, genauer gesagt: die Räder des Autos waren drauf und dran mich zu zerquetschen.

Zwickau
ladylotta Nov 3 '16

In letzter Sekunde stoppte das Auto und ich blieb erleichtert liegen.

Eine gefühlte Ewigkeit später hörte ich das Knallen von  zwei Autotüren und das hektische Gerede zweier Männer. Ich hatte gar nicht bemerkt dass ich meine Augen geschlossen hatte doch jetzt öffnete ich sie und sah einen roten Bart auf mich einreden, einen Moment später realisierte ich dass es der Fahrer des Wagens war, Horst wie er sich vorstellte und sein Beifahrer war Jörg, die beiden waren auf dem Weg nach [Gera(hier beliebige passende Stadt einfügen)], Horst war ein Holzbildhauer und auf dem Weg zu seinem neuen Job.

Nachdem die Horst und Jörg überprüft hatten dass es mir und dem Fahrrad gut ging....

Team
Antje Nov 8 '16
rätselten sie, wohin sie mich jetzt bringen sollten? Ich entschied mich, ihnen zu zeigen, dass ich auch sprechen konnte. Grins. Ich erzählte ihnen von Onkel Woody, dem Schulfreund meiner Mom, der im Holzland Holz ausfährt ...
Geändert von Antje Nov 8 '16
Zwickau
ladylotta Dez 4 '16
....Erstaunlicherweise kannte Horst meinen Onkel Woody, denn Woody war eine richtige Berühmtheit im Holzland...
Göttingen
Marvin1203 Jul 19
Da fiel mir ein, dass er ja einer der einzigen war, der die schönsten Kuckuck Uhren herstellte aus ganz Deutschland. Ihn hatte ich auch schon lange nicht mehr gesehen, ich schätze es waren jetzt auch schon 5 Jahre vergangen. Deshalb setzte ich mir als Ziel, dass wenn ich später im Holzland bin, ihm einen Besuch abzustatten.......